Rechtschreibförderkurs (RFK)

Lese- und Rechtschreibförderung

 

Für die Jahrgänge 2 bis 4 wird nach Möglichkeit pro Jahrgang wöchentlich eine Förderstunde für lese- und rechtschreibschwache Kinder angeboten. Diese wird von ausgebildeten Deutsch-lehrkräften durchgeführt.

 

Methodisch wird insbesondere das LRS-Konzept der Freiburger Rechtschreibschule (FRESCH) zugrunde gelegt. Die zentrale Grundlage ist hierbei die Rhythmuserziehung. Dabei wird von der Sprechsilbe ausgegangen. Durch rhythmisches und melodisches Sprechen und Sprechschwingen und das Einüben grundlegender Strategien (Schwingen und Mitsprechen, Verlängern, Ableiten, Merken) erhalten die Kinder systematische und kindgerechte Unterstützung, um ihre Rechtschreib- und Leseleistungen verbessern zu können.

 

Daneben werden Lesefertigkeit und Leseverstehen der Kinder mit altersgerechten Texten und spielerischen Übungen gefördert und ihre Lesemotivation unterstützt.