Vorklasse

Die schulpflichtigen SchulanfängerInnen, die noch nicht in der Lage sind, die Ziele des ersten Schuljahres zu erreichen, besuchen bei uns die Vorklasse. Die Vorklassenleiterin bereitet die Kinder durch differenziertes Arbeiten intensiv auf die Schule vor. Dazu stellt sie zunächst die individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten der einzelnen Kinder durch Beobachtung fest, um sie sodann fördern zu können und die Defizite der einzelnen Bereiche zu kompensieren.

So erfolgt die Förderung bis zur Schulfähigkeit im sozialen Bereich und in der Spielpflege, im sprachlichen Bereich, in der mathematischen Früherziehung, in der Natur- und Sachbegegnung, im musischen Bereich, im feinmotorischen Bereich (Werken/ Kunst) und im grobmotorischen Bereich (Bewegungserziehung). Verschiedene Arbeitsformen wie Morgenkreis, Wochenplanarbeit, Kleingruppenarbeit, Einzelförderung, Freie Arbeit und Freispiel werden angewandt.

Die Förderung im sozialen Bereich, die Sprachförderung und die Förderung der Wahrnehmungsfähigkeit sind bereichsübergreifend der wichtigste Baustein der Vorklassenarbeit.